Rate this post

Klassizistische Gebäude, schimmerndes Wasser und der Duft von Zimtschnecken: die schwedische Hauptstadt macht ihrem Ruf als schönes Reiseziel alle Ehre. Neben reichlich Kultur kann Stockholm ebenso landschaftlich punkten. Nicht unweit im Osten treffen Touristen auf die Schären, eine herrlich grüne Insellandschaft mit unzähligen Möglichkeiten zum Verweilen.

Eine besondere Stadt im Norden Europas

Bild von brightfreak auf Pixabay



Mit über einer Million Einwohner belegt Stockholm den ersten Platz der schwedischen Städte. Durch ihre besondere Lage am Wasser mit unzähligen Brücken wird sie mancherorts als das skandinavische Pendant zu Venedig empfunden. Klimatisch ist die Stadt jedoch deutlich kühler. Es herrscht das typisch skandinavische Klima vor. Kalte Winter und milde Sommer wechseln sich ab und ganzjährig bestehen zumeist etwas kühlere Temperaturen. Dennoch ist es deutlich wärmer als etwa in vielen finnischen Regionen. Rund um das Mitsommerfest, wenn die Sonne nicht mehr untergeht, finden Kulturveranstaltungen statt und Tausende von Besuchern strömen in die Hauptstadt. Zudem wird in der Stadt jedes Jahr der Nobelpreis an herausragende Talente aus der Wissenschaft vergeben.

Welche Sehenswürdigkeiten es zu entdecken gibt



Mit dem Reiseführer Stockholm-Tourist.de informieren sich Interessierte über sämtliche wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Stadt. Bekannt ist Stockholm etwa für seine kulturellen Errungenschaften. Kunst, Kultur und Musik dürfen Touristen in der königlichen Oper, in unzähligen Theatern und Museen bewundern. Beispielsweise zählt die Avicii Arena zu den neueren Attraktionen. Die Museumsinsel Djurgården lockt mit dem Kriegsschiffsmuseum und der jüngeren Ausstellung über die Popgruppe ABBA. Überhaupt sind Referenzen an berühmte Schweden wie Astrid Lindgren, Carl von Linné oder Ingrid Bergman überall in der Stadt zu finden. Mit dem königlichen Schloss ist die schwedische Monarchie ebenfalls in der Liste lohnenswerter Sehenswürdigkeiten vertreten. Für Naturfans eignet sich ein Ausflug in den gepflegten Kungsträdgården. Im Frühjahr prägen rosarote Kirschblüten das Bild, während junge Familien mit Kindern und andere Gruppen gemütlich durch das Grün flanieren.

Als landschaftliches Must-see gelten die Schären. Das Archipel aus der Eiszeit steht sinnbildlich für den skandinavischen Raum und wird insbesondere im Sommer gut besucht. Mit der Fähre toben Ferienurlauber sich ganz nach Belieben aus. Zahlreiche Inseln sind unbewohnt und fungieren mit ihren Bäumen und Sträuchern als wichtige Rückzugsorte für Vögel und Säugetiere. Andere sind aufgrund der Vielzahl an pittoresken Ferienhäusern ein wahrhaftiger Touristenmagnet. Sie versprechen ein Gefühl vom ursprünglichen schwedischen Lebensstil in ruhigen Gewässern. Die Mehrzahl der Inseln hat nur wenige Einwohner, die in kleinen Dörfern wohnen. In den Sommermonaten aber sind die meisten Häuser bereits im Voraus nicht mehr verfügbar, weshalb schnell gebucht werden sollte. Allerorten werden zudem geführte Rundgänge angeboten, bei denen ein örtlicher Touristenführer den Besuchern die wichtigsten Informationen und Anekdoten erzählt.

Anreise mit der Fähre oder dem Boot



Um auf die Schären zu kommen, ist eine Anreise auf dem Wasserweg notwendig. Bootstouren, Fähren oder Segelfahrten sind optimal dafür geeignet. Wer eine Reise buchen möchte, sollte vorab die Fahrtzeiten und Preise prüfen. Gerade in der warmen Jahreszeit ist die Anreise nicht schwer. Dann legen mehrmals täglich Fähren vom schwedischen Festland ab und fahren auf einige der populärsten Eilande des Archipels. Auch der Bootsverleih nahezu immer verfügbar. Tickets sind online zu erwerben. Wie überall in Schweden bevorzugen die Anbieter digitale Bezahlmethoden wie Kreditkarten oder Wallets.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 1 Average: 5]
(Visited 5 times, 1 visits today)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen