Der 2360 Hektar große Nationalpark Skuleskogen wurde 1984 gegründet und liegt in einer zerklüfteten, sehr abwechslungsreichen Küstenlandschaft an der Ostsee südlich von Rnsköldsvik.
Rate this post
 Friluftsbyn Höga Kusten/imagebank.sweden.se

Der Skuleskogen-Nationalpark ist ein Nationalpark im Norden Schwedens in der Provinz Gävleborg. Der Park ist bekannt für seine zerklüfteten Küstenlandschaften mit Klippen, Felsvorsprüngen und Felsnadeln sowie seine Wanderwege. Der Park bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten, darunter Wandern, Angeln und Schwimmen. Die Lage des Parks an der Küste macht ihn auch zu einem beliebten Ort für die Vogelbeobachtung, da er eine Vielzahl von Seevögeln beheimatet.

Der Park ist auch berühmt für seine einzigartigen geologischen Merkmale, wie den Skuleberget, einen großen Berg mit einer einzigartigen Form und einer Aussichtsplattform auf der Spitze. Der Park bietet auch eine große Anzahl natürlicher Bögen und Höhlen, wie den Kuggaklippan, einen beeindruckenden natürlichen Bogen.

Der Skuleskogen-Nationalpark gehört ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist bekannt für seine einzigartige Kombination aus natürlichen, kulturellen und historischen Merkmalen. Der Park ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Höga Kusten / Kvarken-Archipel, zu dem auch die schwedische Höga Kusten und das Kvarken-Archipel in Finnland gehören. Dieses Gebiet wurde durch die Bewegung der Erdkruste geformt, die eine abwechslungsreiche und einzigartige Landschaft geschaffen hat.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen