Schweden Urlaub Tipps

Schweden gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Skandinavien. Auf Besucher warten die quirlige und urgemütliche Hauptstadt Stockholm und belebte Hafenstädte, wie Göteborg und Malmö. Wer Ruhe sucht, der zieht sich in die Wälder zurück oder fährt auf eine der vorgelagerten Inseln. Die Schären sind ein einmaliges Naturerlebnis und auch die unzähligen Seen locken mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Doch Schweden hat noch viel mehr zu bieten.

Schweden Urlaub inmitten der Schäreninseln

Leuchturmhäuschen auf einer Schäreninsel © artfocus // Fotlia.de
Leuchturmhäuschen auf einer Schäreninsel © artfocus // Fotlia.de

Die Schäreninseln sind kontrastreich und voller Gegensätze. Mal sind sie üppig grün bewachsen und mal zeigen sie sich felsig und kahl. Viele der Inseln sind unbewohnt und andere sind wiederum kleine belebte Fleckchen. Sie ziehen sich die ganze Küste entlang von Lappland im hohen Norden bis hin zur Südspitze bei Karlskrona. Die größeren Inseln Utö und Blidö sind im Sommer kleine Touristenzentren, die regelmäßig von Fähren angefahren werden. Die kleineren Inseln erreicht man dagegen nur mit einem Kajak oder Kanu. Jede Insel ist unterschiedlich und auf ihre eigene Art schön. Mal kann man an rosa schimmernden Steinküsten baden und mal zeigt sich die Küste naturbewachsen. Zu den größten Attraktionen gehören organisierte Hummer- und Austernsafaris. Hier passendes Ferienhaus auf den Schäreninseln buchen

Die Hauptstadt Stockholm

Stockholm Reisetipps - Der historische Marktplatz Stortorget ist bekannt für seine verwinkelten Häuser mit den vielen bunten Fassaden.
Stockholm Reisetipps – Der historische Marktplatz Stortorget ist bekannt für seine verwinkelten Häuser mit den vielen bunten Fassaden.

Sie hat gerade mal eine Million Einwohner und gehört damit zu den kleinsten Hauptstädten in Europa. Schon ihre Lage ist einmalig, denn sie erstreckt sich an der schmalsten Stelle am Übergang der Ostsee zum See Malären. Besucher dürfen sich auf unzählige Museen freuen, wie zum Beispiel das Nationalmuseum mit den sechs großen Fresken von Carl Larsson oder das Nobelmuseum, das sich mit der Geschichte des Nobelpreises beschäftigt. Doch auch kulinarisch hat Stockholm einiges zu bieten. In der Östermalms Saluhall werden schwedische Delikatessen in einer Markthalle aus dem 19. Jahrhundert serviert. In der ganzen Stadt warten urige Restaurant und servieren frischen Fisch und exklusive Gerichte mit Meeresfrüchten. Tagsüber spaziert man entlang der Promenaden und die vielen Parkanlagen laden zum Verweilen ein. Bei den Schweden Urlaub Tipps ist der Besuch der Hauptstadt ein Muss!

Die schönsten Städte des Landes

Göteborg in der Nacht in Schweden © Torbjörn // Fotlia.de
Göteborg in der Nacht in Schweden © Torbjörn // Fotlia.de

Bei den Schweden Urlaubstipps darf ein Ausflug nach Göteborg nicht fehlen. Die malerische Hafenstadt liegt an der wunderschönen Westküste und wird auch als das Tor zur weiten Welt bezeichnet. Sie hat den Charme einer Kleinstadt und zeigt sich doch weltoffen. In jedem Fall kann sie mit den europäischen Metropolen konkurrieren, denn sie ist vollgepackt mit Sehenswürdigkeiten und lockt mit einem aufregenden Nachtleben. Eine Nummer kleiner, aber nicht weniger faszinierend präsentiert sich Malmö. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehört die berühmte Öresundbrücke. Malmö gehört zu den kulturellen Zentren Südschwedens und Besucher nutzen die schnelle Verbindung in die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Zu den idyllischsten Städten Schwedens gehört auch Visby. Die Stadt erhebt sich geradezu aus dem Meer und dahinter sieht man zuerst die Kirchtürme. Das Highlight ist die historische Altstadt mit Sehenswürdigkeiten aus der Hansezeit.

Die Kullenhalbinsel mit ihren beschaulichen Fischerorten

Kullenhalbinsel in Schweden
Kullenhalbinsel in Schweden © Piotr Wawrzyniuk // Fotolia.de

Bei einem Schweden Urlaub gehört ein Besuch der Kullenhalbinsel dazu, denn hier zeigt sich das Land noch in seiner Ursprünglichkeit. Zu den schönsten Fischerorten zählt Arild mit seinem friedvollen Hafen und dem kleinen Freibad, von dem einen traumhaften Ausblick auf das Meer genießt. Ein Paradies für Wanderer ist die Spitze der Halbinsel mit ihren Leuchttürmen Kullems Fyr und Kullens Västra Fyr. Der bizarre und felsige Küstenstreifen eröffnet Besuchern ein einmaliges Panorama. Auf dem nahgelegen Kullaberg kann man Vögel beobachten und am Fuße der Klippen treffen sich im Sommer Kajak- und Kanufahrer. Die Halbinsel ist bekannt für ihr Keramikhandwerk. Viele Werkstätten öffnen auch für Besucher und die können den Künstlern gerne beim Fertigen über die Schulter schauen.

Die Urlaubregionen Småland und Östergötland

Bunte Holzhäuser und urige Bauernhöfe in Schweden. Bildquelle: © bigganvi38 // Fotolia.de
Bunte Holzhäuser und urige Bauernhöfe in Schweden. Bildquelle: © bigganvi38 // Fotolia.de

Hier dominiert der Charme von Pippi Langstrumpf: Bunte Holzhäuser und urige Bauernhöfe erstrecken sich entlang von tiefblauen Seen und dahinter liegen dunkle und dichte Wälder. Keine andere Region zeigt sich so natürlich und typisch schwedisch. Wer hierher kommt, der sucht in erster Linie Ruhe und lässt einfach die Seele baumeln. Es gibt keine Hektik und selbst der Verkehr fließt ruhiger. Die größte und historischste Stadt der Region ist Jönköping. Sie liegt direkt am Vätterseen und inmitten der Stadt erstrecken sich zwei weitere kleine Seen. Jönköping trägt auch den Beinamen „Stadt der Streichhölzer“ und im Streichholzmuseum kann man Streichholzschachteln aus aller Welt bewundern. Zudem punktet die Stadt mit ihren grünen Parkanlagen. Eriksmåla ist bekannt für seine Glasbläserei. Die ersten Glashütten entstanden hier bereits im 16. Jahrhundert. Zu den Schweden Urlaub Tipps gehört auch ein Besuch der historischen Stadt Eksjö. Besonders sehenswert ist der Stadtkern mit seinen geschichtsträchtigen Holzbauten, die noch aus dem 15. Jahrhundert stammen. In den Innenhöfen der uralten Gebäude findet man viele Galerien.

Uppland und seine Seen

Skokloster Schloss in Schweden © Artemi // Fotolia.de
Skokloster Schloss in Schweden © Artemi // Fotolia.de

Das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum von Uppland ist die Stadt Uppsala. Sie ist die älteste Universitätsstadt des Nordens. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom aus dem 13. Jahrhundert mit der Grabstätte von Gustav Wasa. Südlich von Uppsala am Ufer des Malären Sees liegt die Stadt Mariefred. Besucher kommen hierher, um das Schloss Gripsholm zu besichtigen. Im Schloss ist Kurt Tucholsky beerdigt, der in Schweden im Exil lebte und sich das Leben nahm. Sigtuna ist eine der ältesten Städte der Region. Sie besticht durch ihre einmalige Lage am Übergang des Malären Sees zur Bucht von Garnsviken. Im Mittelalter war die Stadt ein bekannter Bischofssitz und ein wichtiger Handelsplatz. Der Verlauf der Straßen hat sich seit dem Mittelalter nicht verändert und das Pflaster der Straßen stammt teilweise noch aus dem Gründungsjahr 970. Im Westen von Uppland präsentiert sich Örebro mit einer traumhaften Lage am Hjälmaren und am Flüsschen Svartån. Die Stadt ist umgeben von grünen Waldflächen und ist ein staatlich anerkannter Kurort.

Gotland: Die Inselschönheit in der Ostsee

Altstadt Gotland, Schweden © korkeakoski // Fotolia.de
Altstadt Gotland, Schweden © korkeakoski // Fotolia.de

Knapp 100 Kilometer von der schwedischen Küste entfernt liegt die naturschöne Insel Gotland. Sie punktet mit grünen Wäldern und Wiesen, kilometerlangen Sandstränden und schroffen Klippen. Auf Gotland kommt jeder Urlauber auf seine Kosten. Wer Ruhe sucht, der ist in Dalhem gut aufgehoben. Der dörfliche Charakter zieht Besucher gleich in ihren Bann. Von Dalhem aus kann man mit einer Museumsbahn die Umgebung erkunden. Ebenso ruhig präsentiert sich Farö. Auf der vorgelagerten Insel im Norden von Gotland gibt es mehr Schafe als Einwohner. Ganz anders zeigt sich Roma, das Zentrum der Insel. Ob Shoppingtour oder Museumsbesuch, in Roma wir es garantiert nie langweilig. Die meisten Besucher interessiert die gleichnamige Klosterruine. Sie war einst ein Teil eines Zisternenklosters, welches bereits 1164 erbaut wurde.

Tipps für einen Urlaub in Schweden

Öresundbrücke bei Sonnenaufgang © irphotographie // Fotlia.de
Öresundbrücke bei Sonnenaufgang © irphotographie // Fotlia.de

Schweden erreicht man bequem über die Öresundbrücke. Sie führt von Kopenhagen nach Malmö. Alternativ können Besucher auch von Deutschland aus direkt mit der Fähre nach Schweden reisen. Die kürzeste Fährverbindung führt von Sassnitz nach Trelleborg. Die Flughäfen von Stockholm und Göteborg werden mehrmals in der Woche von Deutschland aus angeflogen. Schweden bietet Urlaubsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und jede Altersgruppe. Familien mit Kindern zieht es in die Ferienparks. Hier warten komfortable Ferienhäuser und jede Menge Attraktionen. Kulturell interessierte Urlauber reisen zum Städtetrip nach Stockholm oder Göteborg. Abenteuerlustige suchen sich ein einsames Ferienhaus auf einer abgelegenen Insel, die man nur per Boot erreichen kann. Auch bei Hobbysportlern liegt Schweden hoch im Kurs. Angler zieht es das ganze Jahr über an die Küsten und Seen. In Schweden kann man nahezu jede Wassersportart ausüben und im Winter warten über 600 Skilifte mit weit über 1000 Kilometern an ausgewiesenen Skipisten. Die meisten Urlauber übernachten in Ferienhäuser. Die sind über das ganze Land verteilt und stehen in allen Größen zu Verfügung. Das Angebot reicht von der einfachen Fischerhütte mit Schlafplätzen bis hin zur luxuriösen Villa mit eigenem Swimmingpool und Sauna. Egal für welche Urlaubsform man sich auch entscheidet, ein Urlaub in Schweden bleibt immer ein unvergessliches Erlebnis.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen